Login - Registrierung - Passwort vergessen
Choose Language: DYNAMIX TeamSpeak Viewer
HOFFENTLICH DER WÜRDIGE NACHFOLGER FÜR COD 4 NACH UNITED OFFENSIVE DAS WOHL BESTE COD - MODERN WARFARE 1000e RUNDEN CAPTURE THE FLAG AUF RHINEVALLEY CALL OF DUTY CLASSIC - DAS URGESTEIN [2003] DYNAMIX IN DER CALL OF DUTY SCENE SEIT 2006
News - Aktuell
Kategorie Liste Seite < 1 2 3 ... 7 [8] 9 10 11 12 >

Was´n Bullshit
CLAN NEWS
02.06.2011 um 11:26 Uhr - Tintifax


Publisher Activision hat am Dienstag "Call of Duty Elite" vorgestellt, eine Mischung aus sozialem Netzwerk und Statistiken für die beliebte Spielreihe. "Modern Warfare 3" wird als erstes Game über diesen zusätzlichen Service verfügen - wer ihn komplett nutzen möchte, muss monatliche Gebühren in noch unbekannter Höhe entrichten.
Die Spielergemeinde ist ob der Ankündigung in Aufruhr.
Infobox

"Call of Duty Elite" startet mit "Modern Warfare" am 8. November und ist grundsätzlich kostenlos. Das Netzwerk speichert detaillierte Statistiken des Nutzers und ermöglicht das Aufnehmen von Videos, die bei YouTube hochgeladen werden. Zudem kann der User mit dem Dienst Freunde und Bekannte als Mitspieler finden, mit ihnen chatten und Nachrichten austauschen. Der Dienst ist zu diesem Zweck mit zahlreichen anderen verknüpfbar, etwa Facebook, Xbox Live, PlayStation Network und Steam.

Optional kann der Spieler eine monatliche Abo- Gebühr bezahlen, wie hoch diese ausfallen wird, ist noch nicht bekannt. Fest stehen bisher auch nur wenige zusätzliche Inhalte für das Premium- Modell: Nur wer bezahlt darf etwa einen Clan erstellen oder ihm beitreten, erhält neue Maps für den Multiplayer- Modus und kann an Wettbewerben mit hochwertigeren Preisen teilnehmen, berichtet "Wired" . Activision hat mit Beachhead ein eigenes Studio aufgebaut, das sich lediglich um "Elite" kümmern wird.
Viele Spieler über "Abzocke" empört

Die Spielergemeinde zeigt sich ob der Ankündigung - trotz des kostenlosen Basisprogramms - vielfach nicht erfreut. "Abzocke" ist eines der beliebtesten Stichworte der Spieler, die sich auf Websites, in Foren und Videos über die Activison- Pläne erregen. Schließlich wird etwa "Call of Duty: Modern Warfare 3" zwischen 60 und 70 Euro kosten - ohne "Elite"- Abo, versteht sich. Dass Activision nun zusätzlich kostenpflichtige Inhalte einführen möchte, trifft da auf Unverständnis.
Kostenlose Spiele mit teuren Extras auf dem Vormarsch

Insbesondere Xbox- 360- Spieler sind erzürnt, müssen sie doch für Multiplayer- Matches schon seit Jahren eine Gebühr bei Microsoft abliefern. Doch auch PC- Spielern schwant Übles, schließlich ist es auf dem Computer seit Langem gang und gäbe, dass selbst für Mini- Erweiterungen und minderwertige DLCs (herunterladbare Inhalte) kräftig kassiert wird. Die Entwicklung geht vor allem auf Free- to- play- Onlinegames zurück, die grundsätzlich kostenlos sind. Wer allerdings schneller vorankommen möchte, wird für jedes kleine Extra zur Kasse gebeten.

Quelle: Krone.at